Wenn Belinda und ich durch den Wald streifen, die Natur beobachten oder uns zu den verschiedensten Themen austauschen, wird uns ein Thema immer bewusster. FrauSein, MannSein, PaarSein oder MenschSein funktioniert nur, wenn wir uns auch um unsere Umwelt kümmern und auch ihr mit Liebe und Achtsamkeit begegnen. Der Einfluss von uns Menschen auf unsere Natur und den Einfluss der Natur auf uns, haben wir wohl lange vergessen. 

In Japan werden Waldspaziergänge auf Rezept verordnet, da der “moderne” Mensch das nicht mehr als heilsam ansieht. Die Massentierhaltung, die unter für die Tiere lebensunwürdigen Bedingungen billiges Fleisch produziert, schafft soviel Leid, Krankheiten und andere Begleiterscheinungen auf der Erde und für all ihre Bewohner. In unserer Agrarlandschaft gibt es kaum noch Blüten, um Bienen oder andere Insekten zu ernähren. Die Mutternatur antwortet mit kranken Bienen, Klimaerwärmung, Naturkatastrophen und Krankheiten, die heimsuchen. Ebola und auch Corona gibt es nur, da wir immer weiter in die Natur vordringen. Die Beispiele ließen sich beliebig weiterführen.

Da wir Gelebte Liebe als ein ganzheitliches Thema betrachten, sind wir zur Ansicht gekommen, dass auch das Thema NaturSein Raum auf unserer Seite bekommen darf. Ganz nach dem Motto: Gesunde Umwelt – Gesunder Mensch.

Herzensgruß

Stefan

Empfohlene Artikel